Zaubertricks zum Nachmachen

"Magie ist ein universales Bildungssystem." – Georg Dehn

Zauberstab

"Der Zauberstab ist mir gegeben. Ich muss ihn nur zu gebrauchen wissen." - Leo Tolstoi

Jeder Mensch der sich dem Zaubern hingezogen fühlt, ist irgendwann auf einen Zauberstab zur Begleitung seiner Tricks angewiesen.

Diese Utensilien sind für die Künstler in vielfacher Hinsicht wichtig. Zum einem dienen sie dazu das Publikum zu verwirren und von der eigentlichen Tätigkeit des Tricks abzulenken und zum anderen übernehmen sie eine Vielzahl von Funktionen.

Es werden damit auf Zylinder geklopft, pyrotechnische Effekte in Angriff genommen und auch bei so manchen Trick aus dem Stab Tücher und andere Materialien gezaubert.

Zauberstäbe gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Die einen sind aus Holz, andere aus Kunststoff und wieder andere aus Aluminium.

Außerdem ist es so, dass ein Zauberkünstler in den Vorstellungen der Zuseher, immer mit einen Zauberstab und einen Zylinder auftritt. Hat er diese Utensilien nicht, wirken seine Tricks auch nicht so gut. Dies haben schon einige Tests bewiesen.

Das größte Problem für einen Anfänger im Zaubermilieu ist es aber, den passenden Zauberstab kaufen zu können. Es gibt zwar die sehr einfachen Modelle, wie sie in den Zauberkästen üblicherweise enthalten sind, aber will man etwas Besonderes haben, ist man oft gezwungen in einen Fachgeschäft für Zauberbedarf zu gehen.

Im Internet gibt es auch eine Reihe von guten Shops die den Interessenten diese Artikel sehr günstig anbieten, allerdings sollte man dann genau lesen, welche Möglichkeiten der Stab bietet. Hiernach richten sich auch die Preise. Man kann so bis zu 100 Euro für einen guten und ausgefeilten Zauberstab rechnen. Diesen benötigt man aber nur, wenn man als Profi im Geschäft der Magie tätig ist.

Organza Stoff

Comments are closed.



    Impressum